Der Aquarien und Terrarien Verein Nymphaea Kassel ist 1929 gegründet. Früher im Naturkundemuseum Kassel sind wir seit dem Jahr 2000 in den Räumen der Universität Kassel, Kassel Oberzwehren Heinrich-Plett-Straße 44
© Verein für Aquarien- und Terrarienkunde e.V Impressum Datenschutz

Vom Ottoneum in die Universität

Der Verein Nymphaea Kassel wurde am 8. November 1929 gegründet. Im Jahr 1933 wurden die ersten Großbecken im „Ottoneum“, heute Naturkundemuseum der Stadt Kassel, für die Öffentlichkeit ausgestellt. Die Ausstellung war ein großer Erfolg, so dass der Verein ab diesem Zeitpunkt sein Domizil im Ottoneum hatte und die bestehende Ausstellung weiter ausbaute. Bei der großen Bombardierung 1943 wurde auch das Ottoneum stark beschädigt und ein großer Teil der Aquarien zerstört. Aber schon 1947 fanden sich die ersten Aquarianer wieder ein und der Neubeginn wurde in Angriff genommen. Die Zeit des Aufbaus nach dem Krieg brachte auch dem Aquarienverein großen Zuspruch. Weit über 100 Mitglieder, Vergrößerung der Aquarienausstellung, jetzt auch mit Am-phibien und eine enorme Aktivität bei den Mitgliedern. Dieser Trend ebbte in den 90 Jahren stark ab. Die Mitglieder hatten andere Interessen und die Heimaquaristik nahm rapide ab. Im Jahr 1995 wurde unser bisheriges Domizil, das Naturkundemuseum, um- und unsere Anlage abgebaut. 1997 nahmen wir Kontakte zur Universität Kassel auf und konnten im gleichen Jahr einen Neubeginn mit der jetzigen Anlage starten. Am 10. Nov. feiern wir unser 90jähriges Vereinsjubiläum.

Unsere Anlage

In der Aquarienanlage stehen fünf Themenbecken: 1. Asien 780 L 2. Mittel- + Nordamerika 780 L 3. Australien 780 L 4. Südamerika 900 L 5. Afrikanische Seen 2000 L Daneben sind noch zwei Schaubecken von 200 und 600 Liter eingerichtet sowie diverse Zuchtaquarien

Wir über uns

Nymphaea-Kassel.de
Der Aquarien und Terrarien Verein Nymphaea Kassel ist 1929 gegründet. Früher im Naturkundemuseum Kassel sind wir seit dem Jahr 2000 in den Räumen der Universität Kassel Kassel Oberzwehren Heinrich-Plett-Straße 44
© Verein für Aquarien- und Terrarienkunde e.V.

Vom Ottoneum in die Universität

Der Verein Nymphaea Kassel wurde am 8. November 1929 gegründet. Im Jahr 1933 wurden die ersten Großbecken im „Ottoneum“, heute Naturkundemuseum der Stadt Kassel, für die Öffentlichkeit ausgestellt. Die Ausstellung war ein großer Erfolg, so dass der Verein ab diesem Zeitpunkt sein Domizil im Ottoneum hatte und die bestehende Ausstellung weiter ausbaute. Bei der großen Bombardierung 1943 wurde auch das Ottoneum stark beschädigt und ein großer Teil der Aquarien zerstört. Aber schon 1947 fanden sich die ersten Aquarianer wieder ein und der Neubeginn wurde in Angriff genommen. Die Zeit des Aufbaus nach dem Krieg brachte auch dem Aquarienverein großen Zuspruch. Weit über 100 Mitglieder, Vergrößerung der Aquarienausstellung, jetzt auch mit Am-phibien und eine enorme Aktivität bei den Mitgliedern. Dieser Trend ebbte in den 90 Jahren stark ab. Die Mitglieder hatten andere Interessen und die Heimaquaristik nahm rapide ab. Im Jahr 1995 wurde unser bisheriges Domizil, das Naturkundemuseum, um- und unsere Anlage abgebaut. 1997 nahmen wir Kontakte zur Universität Kassel auf und konnten im gleichen Jahr einen Neubeginn mit der jetzigen Anlage starten. Am 10. Nov. feiern wir unser 90jähriges Vereinsjubiläum.

Unsere Anlage

In der Aquarienanlage stehen fünf Themenbecken: 1. Asien 780 L 2. Mittel- + Nordamerika 780 L 3. Australien 780 L 4. Südamerika 900 L 5. Afrikanische Seen 2000 L Daneben sind noch zwei Schaubecken von 200 und 600 Liter eingerichtet sowie diverse Zuchtaquarien

Wir über uns

Nymphaea-Kassel.de